Donnerstag 24. April 2014
YouTube flickr facebook twitter blog.sjoe.at
Link zu den Bundesländern Vorarlberg Burgenland Tirol Kärnten Niederösterreich Wien Oberösterreich Salzburg Steiermark

Inhalt:

Termine
Fr 10. Mai. 2013 18:00 - So 12. Mai. 2013 14:00
Europacamp in Weißenbach, Attersee

Antifa Seminar 2013

Über 200 Jugendliche aus Österreich und Deutschland beteiligen sich jedes Jahr am Antifaschismus-Seminar der Sozialistischen Jugend Österreich im Europacamp am Attersee ( ), das heuer vom 10. bis 12. Mai 2013 stattfinden wird.

Beim inhaltlichen Programm, das den Themenkomplex Faschismus, Rechtsextremismus sowie Antifa vor Ort umfasst, ist wie immer für jeden und jede etwas dabei. Neben einer Buchvorstellung zu "Grauer Wolf im Schafspelz" von Christian Schörkhuber am Freitagabend werden wir am Samstagabend ein Zeitzeuginnengespräch mit Käthe Sasso organisieren.


Zum Abschluss dieses Seminar-Wochenendes nehmen wir gemeinsam an den Befreiungsfeiern des ehemaligen Konzentrationslagers Mauthausen teil. Somit wird dieses Wochenende zu einem ereignisreichen Höhepunkt im SJ-Jahr.


Hier findest du eine kurze Information über die stattfindenden Workshops:


1) AntiFa vor Ort
Gelebter Antifaschismus braucht Arbeit vor Ort. Überall, wo sich Rechtsextreme tummeln, muss ihnen entschlossen entgegengetreten werden. Wenn sich Rechtsextreme organisieren, ist ein Netzwerk gegen Rechts notwendiger denn je. Wie das ablaufen kann und welche Aktivitäten gestartet werden können - das überlegen wir uns in diesem Workshop.


2) Rechte Propaganda - rechte Codes
88? Ostküste? Kühnengruß? Die Rechte bedient sich vieler Zeichen, Symbole und Chiffren um ihre menschenverachtende Gesinnung in die Öffentlichkeit zu tragen. Welche Propagandastrategie sie dabei verfolgen, in welchen Codes sie sprechen und wie dagegen vorgegangen werden kann, erfährst du in diesem Workshop.


3) Braune Burschenschaften & völkische Verbindungen
Deutschnationale Burschenschaften, schlagende Studentenverbindungen und Korporierte hatten seit jeher großen Einfluss auf das "dritte Lager". In der Strache-FPÖ ist ihr Einfluss noch gestiegen. Während der schwarzblauen Regierungszeit wurden Burschenschaftern in höchste Ämter des Staates befördert. Was es mit Olympia, Vandalia und dem Wiener Korporationsring auf sich hat, erfährst du hier.

4) Austrofaschismus
Schon lange vor dem Anschluss an Hitler-Deutschland wurde dem Nationalsozialismus in Österreich der Weg geebnet. Der christlichsoziale Bundeskanzler Dollfuß sorgte mit der Abschaffung der Demokratie und dem Versuch, die Nazis zu "überhitlern" für einen blutigen BürgerInnenkrieg - mehr dazu in diesem Workshop.


5) Rechtsextremismus international
Seit mindestens einem Jahrzehnt ist vom Rechtsruck in Europa die Rede: Rechtsradikale Garden und Einschränkungen der Pressefreiheit in Ungarn, rassistisch motivierte Aktionen gegen Roma in Frankreich oder Italien, eine niederländische Regierung am Gängelband eines Rechtsrabauken, eine faschistische Partei die ins griechische Parlament einzieht etc. Ziel dieses Workshops ist es über die Neue Rechte in Europa zu diskutieren und Gegenstrategien zu überlegen.


6) Exkursion zum ehemaligen KZ Mauthausen
Im ehemaligen KZ Mauthausen wurden zwischen 1938 und 1945 mehr als 200.000 Personen aus ganz Europa inhaftiert, etwa die Hälfte wurde dort ermordet. Unzählige Menschen wurden als billige Arbeitskräfte, etwa für Arbeiten im Granitsteinbruch, eingesetzt und in der Folge systematisch vernichtet. Wer das ehemalige KZ noch nicht gesehen hat, sollte sich die Exkursion keinesfalls entgehen lassen.


7) Braune Schwestern - Frauen in der rechten Szene
Wenn wir über Nationalsozialismus und Faschismus reden oder lernen, kommt eine gesellschaftliche Gruppe kaum zur Sprache: die Frauen. Welche Aufgaben und Rollen hatten Frauen im NS-System? Wie treten sie heute in der rechten Szene auf? Diese Fragen werden in diesem Workshop behandelt.


8) Franco und Salazar: Die iberischen Faschisten
Die faschistischen Regime Spaniens und Portugals waren eng miteinander verflochten. Während der junge Franco sich mit grausamen Militäreinsätzen hervortut, lehrt der Intellektuelle Salazar als Universitätsprofessor. Ihre Vorstellungen münden beide in menschenverachtenden faschistischen Diktaturen. Wenn du mehr über den "Franquismus" und den "Estado Novo" erfahren willst, bist du in diesem Workshop genau richtig.


9) Strache & die FPÖ im braunen Sumpf
Die FPÖ ist bis heute das Sammelbecken der rechtsextremen Szene in Österreich. Panikmache auf dem Rücken von Minderheiten und das Suchen nach Sündenböcken gehört zum täglichen Programm der "Freiheitlichen". Über die Verstrickungen zwischen den HC Straches FPÖ und dem braunen Neonazi-Sumpf erfährst du hier Genaueres.


10) Verbotene Liebe - Verfolgung von Homosexualität im Nationalsozialismus & das lange Danach
Der Workshop beleuchtet die historischen Hintergründe für die Verfolgung von Homosexualität im Nationalsozialismus sowie die Nachwirkungen des NS bis ins Heute. Warum wurden lesbische Frauen in " NS Österreich" aber nicht in " NS Deutschland" gleich verfolgt? Was geschah mit als homosexuell Verfolgten und warum dauerte es bis 1995, bis als homosexuell Verfolgte von der Republik Österreich als Opfer des NS anerkannt wurden? Und wie sieht eine sozialistische Position zu einem Denkmal in Erinnerung an die als homosexuell Verfolgten aus? Diesen Fragen versuchen wir uns anzunähern.



Gesamtkosten für das Seminar:
Für Mitglieder: 25,-

Für Sympis: 35,-


Persönliche Daten
Workshopauswahl
Workshop 1. Wahl*
Workshop 2. Wahl*
(darf nicht mit 1.Wahl ident sein)
Anmerkungen
Sicherheitsprüfung
Sicherheitsprüfung: Neustart | Audio Version | Image Version | Hilfe
Die Eingabe war leider falsch!
Bitte geben Sie die beiden angezeigten Wörter ein:

Bitte geben Sie die acht Nummern ein:

IMPRESSUM © sozialistische jugend
http://www.sjoe.at/